Physiotherapie Decker Freisinger Straße 13 85417 Marzling 08161 - 8873045 terminanfrage@vital-in-bewegung.de
Rezeptionszeiten: Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr Sollten wir während einer Behandlung Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, sprechen Sie Ihr Anliegen bitte auf den Anrufbeantworter.
Therapiezeiten: Mo Mi 08:00 - 14:00 Uhr 14:30 - 17:30 Uhr Di Do 08:00 - 14:00 Uhr 14:30 - 18:00 Uhr Fr 08:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung
In der Physiotherapie sollen die Heilungsprozesse angeregt, unterstützt und optimiert werden. Wir befassen uns mit folgenden Bereichen: Fortschreitende Krankheitszustände zu verhindern oder zu beenden Rehabilitation: die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit, z. B. nach Operationen, Verletzungen und Unfällen Degenerative Gelenkerkrankungen, z. B. Knie, Hüfte, Schultergelenke und Wirbelsäule Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und Koordinationsverbesserung Korrektur von Fehlbelastungen und Fehlhaltungen Schmerzlinderung und Verbesserung von Bewegungseinschränkungen durch Mobilisation Prävention: für zielgerichtete Maßnahmen und Aktivitäten, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko der Erkrankung zu verringern oder ihr Auftreten zu verzögern. DIe Physiotherapie umfasst verschiedenste Behandlungsformen.
· · · · · · ·
Physiotherapeutische Leistungen
KRANKENGYMNASTIK Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Den Physiotherapeutinnen stehen je nach Krankheitsbild und Beschwerden verschiedene Behandlungsformen und Behandlungstechniken zur Verfügung. Je nach Befund und Symptomen wird die Therapie individuell angepasst. Ziel ist es, unter Anleitung die Übungen selbständig und korrekt durchzuführen und die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Wenn Sie wünschen, erarbeiten wir gemeinsam ein Eigenübungsprogramm. Versicherte einer Gesetzlichen Krankenversicherung haben die Möglichkeit, auf Selbstzahlerbasis die Behandlungszeit pro Termin von 20 auf 30 Minuten zu verlängern. Nähere Informationen finden Sie hier.
MANUELLE LYMPHDRAINAGE Sowohl in der Traumatologie, der Sportphysiotherapie, in der Krebsnachsorge als auch bei anderen Erkrankungen, bei denen Ödeme im Zusammenhang mit Abflussstörungen auftreten, wird die Manuelle Lymphdrainage angewandt. Wichtigste Aufgabe der Lymphgefäße sind Drainage und Abtransport von Gewebsflüssigkeit. Ziel der Behandlung ist es, einen gestörten Lymphabfluss zu verbessern oder wiederherzustellen.
KLASSISCHE MASSAGETHERAPIE Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen sowie Schmerzen zu reduzieren.
MANUELLE THERAPIE In der Manuellen Therapie werden eingeschränkte und blockierte Gelenke sowohl mit passiven Techniken als auch mit aktiven Übungen mobilisiert. Ziel ist die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Muskeln, Gelenken und Nerven. Die Bewegungsstörungen und Schmerzen werden gelindert oder beseitigt. Wichtiger Hinweis: Derzeit können wir Manuelle Therapie nur für Privatpatient:innen und Selbstzahler:innen anbieten.
KINESIO-TAPING Das Hauptziel beim Kinesio-Taping ist es, körpereigene Heilungsprozesse durch das spezielle Material der Tapes bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen. Kinesiologisches Tape ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden und übermittelt dadurch „positive“ sensorische Informationen an den Körper. Ziel der Therapie ist es, Bewegungen nicht einzuschränken, sondern die physiologische Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren. Anwendungsmöglichkeiten bieten sich bei allen Schmerzproblematiken, z.B. in der Orthopädie, Sportphysiotherapie, Lymphologie, Inneren Medizin oder Gynäkologie. Wichtiger Hinweis: Beim Kinesio-Taping handelt es sich um eine reine Selbstzahlerleistung.
WÄRME-/ KÄLTETHERAPIE In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Wärme oder Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Die Entscheidung, ob Wärme oder Kälte angewendet wird, liegt beim Arzt und hängt von der individuellen Diagnose ab. Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie die Durchblutung fördert und entspannend auf die Muskulatur und das Gewebe einwirkt. Zusätzlich hat sie auch eine schmerzlindernde Wirkung. In unserer Praxis kann die Wärmetherapie als Warmpackung oder mittels eines Wärmestrahlers durchgeführt werden. Die Kältetherapie wird ebenfalls häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessert die Durchblutung. Die Wirkung ist je nach Temperatur unterschiedlich.
ELEKTROTHERAPIE Die Elektrotherapie wird vor allem bei akuten oder chronischen Erkrankungen angewandt. Durch elektrische Reize sollen Nervenreaktionen ausgelöst werden, die zur Schmerzlinderung beitragen, den Stoffwechsel steigern, die Durchblutung fördern, Schwellungen/Ödeme und Hämatome resorbieren, die Muskulatur kräftigen und Entzündungen hemmen.
ULTRASCHALLWÄRMETHERAPIE Bei der Ultraschalltherapie wird mit Hilfe von Schallwellen Wärme erzeugt. Durch die auf den Körper wirkenden Ultraschallwellen kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung. Somit werden die Selbstheilungsprozesse unterstützt.
Physiotherapie Decker Freisinger Straße 13 85417 Marzling 08161 - 8873045 terminanfrage@vital-in-bewegung.de
Rezeptionszeiten: Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr Sollten wir während einer Behandlung Ihren Anruf nicht entgegennehmen können, sprechen Sie Ihr Anliegen bitte auf den Anrufbeantworter.
Therapiezeiten: Mo Mi 08:00 - 14:00 Uhr 14:30 - 17:30 Uhr Di Do 08:00 - 14:00 Uhr 14:30 - 18:00 Uhr Fr 08:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung
Physiotherapeutische Leistungen
M ANUELLE L YMPHDRAINAGE Sowohl in der Traumatologie, der Sportphysiotherapie, in der Krebsnachsorge als auch bei anderen Erkrankungen, bei denen Ödeme im Zusammenhang mit Abflussstörungen auftreten, wird die Manuelle Lymphdrainage angewandt. Wichtigste Aufgabe der Lymphgefäße sind Drainage und Abtransport von Gewebsflüssigkeit. Ziel der Behandlung ist es, einen gestörten Lymphabfluss zu verbessern oder wiederherzustellen.
K LASSISCHE M ASSAGETHERAPIE Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen sowie Schmerzen zu reduzieren.
M ANUELLE T HERAPIE In der Manuellen Therapie werden eingeschränkte und blockierte Gelenke sowohl mit passiven Techniken als auch mit aktiven Übungen mobilisiert. Ziel ist die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Muskeln, Gelenken und Nerven. Die Bewegungsstörungen und Schmerzen werden gelindert oder beseitigt. Wichtiger Hinweis: Derzeit können wir Manuelle Therapie nur für Privatpatient:innen und Selbstzahler:innen anbieten.
K INESIO -T APING Das Hauptziel beim Kinesio-Taping ist es, körpereigene Heilungsprozesse durch das spezielle Material der Tapes bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen. Kinesiologisches Tape ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden und übermittelt dadurch „positive“ sensorische Informationen an den Körper. Ziel der Therapie ist es, Bewegungen nicht einzuschränken, sondern die physiologische Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren. Anwendungsmöglichkeiten bieten sich bei allen Schmerzproblematiken, z.B. in der Orthopädie, Sportphysiotherapie, Lymphologie, Inneren Medizin oder Gynäkologie. Wichtiger Hinweis: Beim Kinesio-Taping handelt es sich um eine reine Selbstzahlerleistung.
W ÄRME -/ K ÄLTETHERAPIE In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Wärme oder Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Die Entscheidung, ob Wärme oder Kälte angewendet wird, liegt beim Arzt und hängt von der individuellen Diagnose ab. Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie die Durchblutung fördert und entspannend auf die Muskulatur und das Gewebe einwirkt. Zusätzlich hat sie auch eine schmerzlindernde Wirkung. In unserer Praxis kann die Wärmetherapie als Warmpackung oder mittels eines Wärmestrahlers durchgeführt werden. Die Kältetherapie wird ebenfalls häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessert die Durchblutung. Die Wirkung ist je nach Temperatur unterschiedlich.
E LEKTROTHERAPIE Die Elektrotherapie wird vor allem bei akuten oder chronischen Erkrankungen angewandt. Durch elektrische Reize sollen Nervenreaktionen ausgelöst werden, die zur Schmerzlinderung beitragen, den Stoffwechsel steigern, die Durchblutung fördern, Schwellungen/Ödeme und Hämatome resorbieren, die Muskulatur kräftigen und Entzündungen hemmen.
U LTRASCHALLWÄRMETHERAPIE Bei der Ultraschalltherapie wird mit Hilfe von Schallwellen Wärme erzeugt. Durch die auf den Körper wirkenden Ultraschallwellen kommt es im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung. Somit werden die Selbstheilungsprozesse unterstützt.
Termin anfragen
In der Physiotherapie sollen die Heilungsprozesse angeregt, unterstützt und optimiert werden. Wir befassen uns mit folgenden Bereichen: Fortschreitende Krankheitszustände zu verhindern oder zu beenden Rehabilitation: die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit, z. B. nach Operationen, Verletzungen und Unfällen Degenerative Gelenkerkrankungen, z. B. Knie, Hüfte, Schultergelenke und Wirbelsäule Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und Koordinationsverbesserung Korrektur von Fehlbelastungen und Fehlhaltungen Schmerzlinderung und Verbesserung von Bewegungseinschränkungen durch Mobilisation Prävention: für zielgerichtete Maßnahmen und Aktivitäten, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko der Erkrankung zu verringern oder ihr Auftreten zu verzögern. DIe Physiotherapie umfasst verschiedenste Behandlungsformen.
· · · · · · ·
K RANKENGYMNASTIK Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Den Physiotherapeutinnen stehen je nach Krankheitsbild und Beschwerden verschiedene Behandlungsformen und Behandlungstechniken zur Verfügung. Je nach Befund und Symptomen wird die Therapie individuell angepasst. Ziel ist es, unter Anleitung die Übungen selbständig und korrekt durchzuführen und die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Wenn Sie wünschen, erarbeiten wir gemeinsam ein Eigenübungsprogramm. Versicherte einer Gesetzlichen Krankenversicherung haben die Möglichkeit, auf Selbstzahlerbasis die Behandlungszeit pro Termin von 20 auf 30 Minuten zu verlängern. Nähere Informationen finden Sie hier .
Vital in Bewegung
Termin anfragen
Vital in Bewegung